Catania

Die Sehenswürdigkeiten der Stadt am Füße des Ätnas

Sehenswürdigkeiten von Catania: eine Stadt zwischen dem Meer und dem Ätna

Die Stadt Catania liegt an der Ostküste Siziliens, eingebettet zwischen dem blauen Ionischen Meer und dem Vulkangipfel des Ätna. Als Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist sie nach Palermo die größte Stadt Siziliens und wird geprägt von einer Mischung der Kulturen, die sich im Laufe der Geschichte hier aufhielten und eine facettenreiche Metropole hervorbrachten. Die Stadt gilt alljährlich als Urlaubsziel für tausende Touristen und ihre üppige, barocke Architektur haben ihr eine Aufnahme in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestädte des Val di Noto eingebracht.

Wenn man sich für Catania als Reiseziel für einen Urlaub auf Sizilien entscheidet, erlebt man den Spirit der Insel in vollen Zügen, genießt die typische Küche, findet eine Welt voller Lebendigkeit und Lebensfreude, taucht ein in ein wundervolles Meer und will nie wieder nach Hause fahren.

Entdecke mit uns, wie du deinen Urlaub in Catania am besten gestalten kannst.

Catania

Was es in Catania zu sehen gibt

In Catania finden sich zahlreiche bedeutende Beispiele barocker Architektur, weshalb es 2002 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes im Val di Noto aufgenommen wurde. Die Besonderheit des Barocks von Catania ist die Verwendung von schwarzem Lavastein. Wenn man durch die Straßen der Stadt geht, kann man Dutzende Gebäude und Kirchen mit schwarz-weißen Fassaden sehen. Die malerischen Straßen der Altstadt, die nach dem Erdbeben von 1693 wieder aufgebaut wurde, schlängeln sich zielstrebig zur Via Etnea, der Hauptstraße der Stadt. In dieser langen Einkaufsstraße Catanias findet man unzählige Bekleidungsgeschäfte und Boutiquen, sie führt zum Giardino Bellini, einem Park mit Alleen und Brunnen, der die grüne Lunge der Stadt bildet. In den Gärten gibt es Spielplätze für Kinder, man kann lange Spaziergänge fernab der städtischen Hektik unternehmen oder sich auf einer Bank entspannen; oftmals kann man auch Konzerte und Veranstaltungen verschiedener Art besuchen.

Ein Zwischenstopp auf der Piazza Duomo mit ihrer prächtigen barocken Kathedrale und dem Elefantenbrunnen, der in der Mitte steht und heute als Wahrzeichen der Stadt gilt, ist unbedingt zu empfehlen. Namensgebend für den Brunnen ist eine Elefantenstatue aus Basalt, von deren Rücken ein kleiner Obelisk emporragt. Die Kathedrale Sant’Agata wurde im Laufe der Epochen mehrmals zerstört und wieder aufgebaut, bis sie das barocke Aussehen erhielt, das sie heute auszeichnet und das auf den Wiederaufbau nach dem Erdbeben von 1693 zurückgeht. Eine der schönsten Prachtstraßen Catanias ist sicherlich die Via Crociferi, eine historische Straße mit ganz besonderem Charme, die von zahlreichen Gebäuden und Kirchen im Barockstil gesäumt wird. Es lohnt sich, eine kleine Pause einzulegen, um sich unter anderem die Kirche San Giuliano und das Jesuitenkolleg anzusehen. 

Ein weiterer geschichtsträchtiger Ort von Catania ist das Castello Ursino, eine Festung aus dem 13. Jahrhundert, die von Friedrich II. von Schwaben erbaut wurde. Während der sizilianischen Vesper diente es als königliche Residenz und Sitz des Parlaments, seit 1934 beherbergt es das Stadtmuseum.

Die Stadt birgt aber auch weitaus ältere Schätze, etwa die Überreste des römischen Amphitheaters aus dem Jahr 300 v. Chr., die an der Ausgrabungsstätte auf der Piazza Stesicoro bewundert werden können. Ein zweites griechisch-römisches Theater befindet sich zwischen der Via Teatro Greco und der Via Vittorio Emanuele.

Dies ist eine Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Catania:

Tour della città

  • Kathedrale Sant’Agata
  • Piazza del Duomo
  • Castello Ursino
  • Teatro Massimo Vincenzo Bellini
  • Kirche San Benedetto
  • Basilika Maria Santissima dell’Elemosina
  • Palazzo degli Elefanti
  • Elefantenbrunnen
  • Kloster San Nicolò l’Arena
  • Römisches Amphitheater
  • Parkanlage Giardini Bellini
  • Botanischer Garten
  • Amenanobrunnen
  • Via dei Crociferi
  • Stadtmuseum Belliniano
  • Piazza Università
  • Museum Emilio Greco
  • Museum für zeitgenössische sizialianische Kunst
  • Diözesanmuseum
  • Porta Uzeda
  • Kirche San Francesco d’Assisi
  • Kirche San Giuliano
  • Indirizzo-Therme
  • Geschichtsmuseum zur Landung in Sizilien 1943
  • Palazzo del Toscano
  • Tierkundemuseum
  • Rotonda-Therme
  • Palazzo Manganelli
  • Römisches Theater

Catania

Museen

Catania ist eine große Stadt mit vielen Museen. Nachfolgend möchten wir einige empfehlen, deren Besuch sich jedenfalls lohnt.

Eines der bedeutendsten ist sicherlich das Stadtmuseum des Castello Ursino, das ursprünglich als Festung im Auftrag Friedrichs II. von Schwaben errichtet wurde. Heute beherbergt es eine archäologische Stätte und eine Kunstgalerie.

Das Hausmuseum von Giovanni Verga ist ein weiteres Museum, das man unbedingt gesehen haben sollte. Es befindet sich in einem historischen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, in dem der sizilianische Schriftsteller gelebt hatte und das noch immer seine Ursprünglichkeit bewahrt hat.

Kunstliebhabern empfehlen wir den Palazzo della Cultura, in dem wichtige Ausstellungen, Veranstaltungen und Konzerte stattfinden. Das heutige Gebäude entstand nach zahlreichen Restaurierungen aus den Überresten des ehemaligen Klosters San Placido, das durch das Erdbeben von 1693 zerstört wurde, sowie aus den Resten des Palazzo Platamone.

Schließlich lohnt es sich auch noch, das dem Komponisten Vincenzo Bellini gewidmete Museo Civico Belliniano zu besuchen, zu dem auch die Wohnung gehört, in der der berühmte Musiker aus Catania gelebt hat.

Was es in der Umgebung zu sehen gibt

Im Jahr 1693 zerstörte ein verheerendes Erdbeben die Städte im Südosten Siziliens, markierte aber gleichzeitig ihre Wiedergeburt in völlig neuer Gestalt. Die Paläste, Kirchen und Hauptstraßen wurden im barocken Stil aufgebaut und erhielten ein Erscheinungsbild voll grotesker Formen, Maskeronen und Allegorien, was in seiner Gesamtheit den Eindruck erweckt, man befände sich auf einer majestätischen und überschwänglichen Bühne, die aus eindrucksvollen Bühnenbildern, Terrassen, Kuppeln, Balkonen und Treppen gestaltet ist. Neben Catania gehören zählen Acireale und Militello in Val di Catania zu den großartigen Beispielen barocker Städte im Raum Catania. Diese beiden Städte werden ebenso wie Catania in der Liste der barocken UNESCO-Weltkulturerbestädte des Val di Noto angeführt. In der Provinz Catania haben sich jedoch besondere architektonische Merkmale herausgebildet, nämlich eine Kombination von Schwarz und Weiß bei der Fassadendekoration durch die Verwendung von schwarzem Lavastein und weißem Stein aus Comiso.

Rund um Catania findet sich eine typisch sizilianische Landschaft. Dazu gehören die ausgedehnten Zitrushaine, von denen die berühmten sizilianischen Orangen und Zitronen stammen. Zu den bekanntesten Naturschönheiten zählt die Alcantara-Schlucht, eine Reihe von Schluchten, durch deren Wasser ganz besondere Flussläufe und Felsformationen entstanden sind.

Wenn du in Catania Urlaub machst, solltest du unbedingt eine der Hauptattraktionen besuchen: den Ätna-Nationalpark. Seine waldreichen Vulkanhänge sind der ideale Ort für erholsame Spaziergänge in der Natur. Wanderfreunde können sich in höhere Lagen auf die Entdeckung der Krater und Lavawüsten begeben. Wer möchte, kann sich an fachkundige Reiseleiter oder Reisebüros wenden, um einen Ausflug zum Ätna zu planen. Es empfiehlt sich auch ein Rundgang durch die alten Dörfer am Ätna, wie etwa Bronte, das berühmt ist für die seine Pistazien, aber auch Zafferana Etnea und Trecastagni sind einen Besuch wert, um die typisch lokalen Produkte zu probieren.

Von Catania aus kann man problemlos einen Tagesausflug nach Taormina unternehmen, eine der bekanntesten und faszinierendsten Städte Siziliens, die nur 50 km entfernt liegt.

DU DENKST ÜBER EINEN URLAUB IN CATANIA NACH?

Militello in Val di Catania

Die Stadt birgt zahlreiche kunsthistorisch bedeutsame Kulturschätze und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe des Val di Noto. Für Naturliebhaber ist ein Ausflug zu den Ossena-Wasserfällen empfehlenswert, ein landschaftlich besonderes reizvolles Gebiet unweit der Stadt

Militello in Val di Catania

Acireale

Eine der schönsten Karnevalsfeiern Siziliens findet am Fuße des Ätna statt, inmitten der wunderschönen Barockstraßen dieser Stadt.

Acireale

Alcantara-Schluchten

Hast du schon einmal eine Flusswanderung zwischen hohen Felswänden mit Blick auf das Wasser unternommen? Entdecke die Landschaft dieses Naturschutzgebiets.

Alcantara-Schluchten

Was man in Catania unternehmen kann

Feste und Konzerte

Selbst mitten im Winter, im Februar, zieht Catania mit dem Fest der Heiligen Agatha, der Schutzpatronin der Stadt, Tausende von Besuchern an. Die ganz besondere Prozession der Büste der Heiligen dauert einen ganzen Tag und verläuft in einem sehr langsamen Tempo. Am Vortag kann man der traditionellen Opfergabe für die Schutzheilige beiwohnen, die aus einer Prozession besteht, bei der die Gläubigen große Kerzen, sogenannte „Candelore“, tragen. An solchen Feiertagen vergessen die Einwohner von Catania alles um sich herum und leben ausschließlich für eines der beliebtesten Folklorefeste Siziliens. Das Fest der Heiligen Agatha wird in kleinerem Rahmen nochmals am 17. August gefeiert.
Wenn du gerne Konzerte besuchst und Urlaub in Catania machst, kannst du dir sicher sein, dass dich zu jeder Jahreszeit interessante Künstler an einem der Veranstaltungsorte der Stadt erwarten werden. Normalerweise finden die Konzerte der berühmtesten Sänger im Palacatania oder im Teatro Metropolitan statt. Auch zu Silvester werden üblicherweise Konzerte in der Innenstadt veranstaltet.


Märkte und Volksfeste

In Catania erwartet einem das typisch sizilianische Leben mit ebensolchen Impressionen. Der Fischmarkt ist einer der Orte, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Er liegt nur wenige Schritte von der Piazza Duomo entfernt und ist ein Labyrinth aus Farben und Gerüchen, gepaart mit dem Geschrei Fischhändler, die mit den sogenannten Abbanniari versuchen, ihre Waren anzupreisen und Kunden anzulocken.
Für Antiquitätenliebhaber findet jeden Sonntagmorgen der Flohmarkt im Archi della Marina in der Nähe des Hafens statt.
Darüber hinaus veranstalten die Ortschaften am Ätna das ganze Jahr über Dutzende typische Feste und Festivals, bei denen man alte kulinarische und folkloristische Traditionen der Region Catania erleben kann.


Was man abends unternehmen kann

Catania ist eine lebendige und lebensfrohe Stadt, die Hunderte von Clubs für all jene bietet, die gerne Spaß haben und einen schönen Abend verbringen möchten. Der Hotspot des Nachtlebens von Catania findet sich an den der Straßen der Altstadt, zwischen der Piazza Duomo, der Piazza Teatro Massimo und der Piazza Università. Die Clubs von Catania ziehen sowohl Urlaubsgäste als auch junge Leute aus ganz Ostsizilien an. An jeder Ecke des Zentrums finden sich Bars, Diskotheken, Veranstaltungslokale mit Live-Musik und verschiedenen Partys, das perfekte Ambiente, um mit Freunden einen Cocktail zu trinken und bis zum Morgen wach zu bleiben.
Kurz gesagt: In Catania kann es nie langweilig werden!


Wo man in Catania essen kann

Unter all den Spezialitäten, die man in Catania probieren kann, ist das Pferdefleischsandwich sicherlich das Street Food, das die Einheimischen von Catania am liebsten essen. Wenn du es probieren möchtest, musst du unbedingt einen der Sandwichläden (Panineria) im Stadtteil Castello Ursino aufsuchen; hier findet man die besten der ganzen Stadt. Wir möchten dich auch auf die Trattoria Camelot In der Nähe des Castello hinweisen, wo man neben dem typischen Pferdefleisch auch die klassischen Fleischgerichte der sizilianischen Küche wie Steaks, Würstchen, Involtini und Cipollata probieren kann. Eine Panineria oder Rosticceria ist auch der perfekte Ort, um köstliche catanesische Rustici (gesalzene frittierte und gefüllte Teigtaschen) wie etwa Scacciate, Cipolline und Cartocciate, aber auch die allgegenwärtigen Arancini zu finden. Die besten Rustici gibt es bei Savia, einer alteingesessenen Pasticceria (Konditorei) in der Via Etnea, die auch Imbiss anbietet. Sobald man hier durch die Tür tritt, läuft einem das Wasser im Mund zusammen!
Wenn du Catania besuchst, musst du einfach das klassische Frühstück mit Granita und Brioche probieren, wobei der Brioche hier mit einer typischen Teigkugel, der „Tuppu“, gekrönt wird. In jeder Bar der Stadt kannst du diese beiden sizilianischen Köstlichkeiten probieren. Ein geschichtsträchtiger Ort, der von allen Einwohnern Catanias gerne aufgesucht wird, ist das Caffè Europa, eine sehr beliebte Bar an der Piazza Europa, nahe des Lungomare.

Gastronomische Spezialitäten des Val di Noto

Strände und Strandbäder in Catania

Einzigartige vulkanische Klippen, Strände mit feinem goldgelbem Sand und Kiesküsten mit kristallklarem Wasser wechseln sich an der Küste in der Provinz Catania ab, wobei der Ätna stets majestätisch über der Landschaft und dem kristallklaren blauen Meer thront.
Viele Locations verfügen über Strandeinrichtungen und bieten verschiedene Dienstleistungen an, so auch der lange Sandstrand von Catania, La Playa; mit seinen zahlreichen Strandbädern ist er das Ziel hunderter Badegäste. Für all jene, die gerne faszinierende Orte und Naturschönheiten erkunden, bieten sich die Buchten und Lavafelsen der Riviera dei Ciclopi, von Aci Castello bis Pozzillo, mit ihren wundervollen Meeresböden, einem vielfältigen Unterwasserleben und atemberaubende Ausblicken, an. Die berühmten Felsformationen von Aci Trezza bieten ein wirklich einzigartiges Schauspiel, das bei Sonnenuntergang zu einem Tanz der Reflexionen auf dem Meer wird.
Die Küste rund um Catania lockt auch zahlreiche junge Leute an, die ihre Abende im Rhythmus der Musik oder in den zahlreichen Restaurants und Clubs am Meer verbringen, die köstliche Fischgerichte wie Pasta mit Masculini (Sardellen) oder Pasta mit Tintenfischtinte anbieten.

Wo sich Catania befindet und wie man hinkommt

Die Stadt Catania liegt an der Ostküste Siziliens und erhebt sich zwischen dem Meer und den Hängen des Ätna. Sie ist das wichtigste Handels- und Industriezentrum Siziliens und verfügt gleichzeitig über den größten Flughafen der Insel.

Mit dem Auto

Wenn man am Flughafen Catania Fontanarossa landet, kann man sich bei einer der Autovermietungen am Flughafen ein Auto mieten oder mit dem Taxi in die Stadt fahren.
Catania ist von Palermo und Messina aus über die Autobahnen A18 bzw. A19 leicht zu erreichen.


Mit dem Autobus

Die Hauptlinien, die Catania mit anderen sizilianischen Städten verbinden, sind AST, Etna Trasporti, Interbus und Sais. Man kann die Routen und Fahrpläne auf der offiziellen Website des jeweiligen Unternehmens einsehen.


Mit dem Zug

Der Hauptbahnhof von Catania ist einer der bedeutendsten Knotenpunkte ganz Siziliens und garantiert Verbindungen zu den wichtigsten italienischen Städten. Obwohl das Eisenbahnnetz auf der Insel nicht besonders effizient ist, ist Catania mit seinen nationalen Zügen der Trenitalia immer noch eines der Zentren, die am besten mit den anderen sizilianischen Gemeinden verbunden sind.


Flughäfen

Der internationale Flughafen Fontanarossa in Catania ist der Hauptflughafen der Insel mit Flugverbindungen zu über 70 Destinationen. Weitere Informationen findest du auf unserer Seite Flughäfen in Sizilien.


Mit dem Schiff

Von Salerno und Malta aus ist es möglich, Catania per Schiff zu erreichen. Die auf diesen Strecken verkehrenden Linien sind Virtu Ferries und Grimaldi Lines. Weitere Informationen findest du auf den offiziellen Websites.

Das Wetter heute und morgen in Catania

Du bist auf Reisen? Dann sieh dir die Wettervorhersage für heute und morgen in Catania an.
Die Stadt liegt an der Ostküste Siziliens und hat ein überwiegend mediterranes Klima mit heißen Sommern und milden Wintern. Die durchschnittlichen Jahrestemperatur liegt bei etwa 17°C. Im Sommer kann die Temperatur vor allem im Juli und August auf über 40°C steigen, sodass das Klima in der Stadt mitunter sehr schwül ist.
Der Frühling ist zweifellos die beste Jahreszeit zum spazieren gehen und um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen; man kann milde und sonnige Tage genießen, die bereits den Sommer ankündigen. In den Sommermonaten ist es besser, sich bei einem erfrischenden Bad im Meer abzukühlen und die wunderschönen Strände und Klippen an der Küste von Catania zu genießen.